Besucher

Rosenweg 3

Rosa Sericea

Stacheldraht- und Omeirose, 1887

Die Rose stammt aus Zentralchina und gilt hierzulande als Rarität. Nicht die unscheinbaren Blüten, sondern vielmehr ihre attraktiven, flügelartig bestachelten Zweige sind die Zierde der Stacheldrahtrose. Bei durchfallendem Sonnenlicht leuchten diese auffällig blutrot hervor - ein unvergleichlicher  Eindruck. Ein jährlicher Rückschnitt ist wichtig, denn nur an jungen Zweigen leuchten die Stacheln so attraktiv rot. Die Rose hat aber noch eine Besonderheit: sie ist die einzige Wildrose, die statt fünf Kron- und Kelchblätter nur vier Kron- und Kelchblätter aufweist. Der pflanzenbegeisterte Jesuitenpfarrer Jean-Marie De La Vaille entdecktediese Wildrose und brachte sie 1887 nach Europa.